Aufzucht

Die ersten Tage verbringen die Küken unter Wärmelampen. Danach können sie sich im gesamten Stall frei bewegen und ihre natürlichen Verhaltensweisen wie Picken, Scharren, Flügelschlagen oder Staubbaden ausüben. Die Ställe werden regelmäßig mit Stroh oder Hobelspänen eingestreut und alle Tiere haben während der gesamten Haltung ungehindert Zugang zu Wasser und Futter. Unsere regionalen Puten leben in Bodenhaltung und unsere regionalen Gänse in Freilandhaltung.

Fütterung

Neben dem herkömmlichen nach strengem deutschen Futtermittelrecht kontrollierten Futter füttert Familie Ritte auch Mais und Weizen aus eigenem Anbau. Regelmäßige Kontrollen von Haltung, Hygiene und Gesundheit der Tiere geben Sicherheit für ein unbeschwertes Genießen dieser erstklassigen Produkte.

Schlachtung & Zerlegung

Die hofeigene Schlachtanlage, die Zerlege- und Verarbeitungsräume sowie geschultes Personal und ständige Kontrolle durch die zuständigen Veterinäre an jedem Schlachttag gewährleisten eine hygienisch einwandfreie Schlachtung und Zerlegung.

 

 

Unsere regionalen Puten und Gänse erhalten Sie von Anfang November bis Ende Dezember in  Richrath’s Landmetzgerei. Freuen Sie sich drauf.