Die Familie Frings ist uns ein wichtiger und zuverlässiger „Wir aus der Region“-Partner. Um die 30 Gemüsesorten mit dem Schwerpunkt Salate und Kohl kommen von dem landwirtschaftlichen Betrieb, dessen Felder und Hof im beschaulichen Broichweiden zwischen Aachen und Eschweiler gelegen sind. Ob Romanaherzen, Endivien, Wirsing oder Staudensellerie – Frische und Qualität sind garantiert, denn die Tagesernte orientiert sich an Art und Umfang eingehender Bestellungen. Etwa 30% bis 40% des gesamten Ernteumfangs werden an die Rewe Richrath Märkte kommissioniert.

Herbert Frings, der seit 1982 den landwirtschaftlichen Betrieb mit seiner Frau Elisabeth führt, ist glücklich über die „faire Partnerschaft“ und über das positive Feedback, dass er auch von den Endkunden erhält: „Vor einigen Wochen habe ich eine erfreuliche Email bekommen. Ein Kunde von Rewe Richrath war von unserem Grünkohl begeistert. Da er aus Rheinland-Pfalz kommt, fragte er, ob wir ihm ein Kilo Grünkohl per Post zu schicken könnten. Ich musste dankend ablehnen, alleine schon wegen unserer Frischegarantie.“ Das Familienoberhaupt lacht und erhebt sich vom Mittagstisch. Die stärkende Pause in großer Familienrunde neigt sich dem Ende zu, die Ernte von Mohrrüben steht auf dem Programm. Zusammen mit seinen beiden Enkeln geht es im imposanten Traktor aufs Feld.

Wer den passionierten Landwirt mit seiner eingeschworenen Familie bei seinem Tagwerk begleiten darf, erliegt schnell der Versuchung, Leben und Arbeit auf dem Lande romantisch zu verklären, so idyllisch gestaltet sich das Zusammenspiel. Ackerbau ist ein tägliches Abenteuer in der freien Natur, die von authentischen Menschen mit Liebe zum Detail kultiviert wird.

Traditionelle Landwirtschaft bedeutet aber auch harte Arbeit mit hohen Ansprüchen an Mitarbeiter und Naturprodukte. Sie ist ein scharf kalkuliertes Geschäft, nicht frei von Unwägbarkeiten wie Wetter und Produktnachfrage.

Mit konzentriertem Blick fährt Herbert Frings bedächtig über das Feld und achtet darauf, dass die Erntehelfermaschine in der Spur bleibt. Weiter hinten sorgen Tochter Andrea und Schwiegersohn Sven Groten dafür, dass die Mohrrüben vom gröbsten Dreck befreit werden und ihre erste Auslese erfahren. Die Ausbeute ist gut, zwar war der Frühling eine Spur zu kühl und trocken, dafür sind seine Felder von schädlichem Unwetter wie Starkregen oder Hagel verschont geblieben. Nach der Gemüseernte liegen die Felder nur kurz brach, denn alsbald, ab Ende Oktober, werden sie mit Winterweizen eingesät. Gemüse und Getreide wechseln sich sozusagen ab.

Die Ernte der angefragten Mohrrüben ist getan, sie werden direkt neben dem Feld auf einem Traktor mit Anhänger verladen. Es geht zurück zum Hof, wo die Rüben in einer kleinen „Waschstraße“ gesäubert und von fleißigen Händen gelesen werden. Das getrocknete Gemüse wird in gestapelten Körben im Kühlhaus zwischengelagert, bevor es von Hand in Verkaufsschalen gelegt, gewogen, in Frischhaltefolie eingewickelt und etikettiert wird. Dabei helfen täglich bis zu sechs weitere Aushilfskräfte. Elisabeth Frings kommt aus dem Gewächshaus, in dem auch Kräuter- und Basilikumtöpfe für Rewe Richrath gedeihen. Sie schnappt sich einen Korb Mohrrüben für ihren kleinen aber feinen Hofladen, der nicht nur ihre Erzeugnisse, sondern auch andere Frischwaren aus regionaler Produktion anbietet. Ihre Töchter Karina und Andrea helfen dabei, die überdies wunderschöne Blumensträuße kreieren und verkaufen.

 

Am gedeckten Kaffeetisch ist Zeit für ein Resümee, auch Herbert Frings kommt von der Rote-Bete-Ernte zurück und gesellt sich dazu. Was die Familie Frings unseren Mitarbeitern in den Märkten mitteilen möchte? Elisabeth Frings schmunzelt: „Kurze Wege, langer Genuss ist kein bloßer Werbeslogan, sondern entspricht unserer Realität.“

Salate verfügbar:

FEB

APRIL

JUNI

AUG

OKT

NOV

DEZ

JAN

MÄRZ

MAI

JULI

SEPT

Es handelt sich um ein Naturprodukt, deshalb kann die Verfügbarkeit immer leicht variieren.

von Familie Frings aus Broichweiden

Unsere regionalen Salate, Kohlsorten, Kräutertöpfe etc von Familie Frings aus Broichweiden

UNSERe REGIONALen

Salate, Möhren, kohlsorten, kräutertöpfe...