Milch-manufaktur Taubentaler Hof

Die hügeligen grünen Wiesen und Weiden am Rande des Nationalparks Eifel sind für die Kühe von Familie Gerden die ideale Umgebung für ein natürliches und gesundes Leben in der Herde. Denn hier wird Tierwohl großgeschrieben.

 

Die Kühe sind das Herz und die Seele des Bauernhofs. Seit nahezu zwanzig Jahren hegen und pflegen Claudia und Christoph Gerden das „Fleckvieh“. Es gehört zu den Ur-Rassen und nur diese geben auch die „Ur-Milch“. Die Züchtung dieser Tiere erfordert viel Zeit, Hingabe und Erfahrung. Sie geben weniger Milch als herkömmliche Kühe, aber sie geben bessere Milch. Qualität statt Quantität – dafür steht die Wohlfühlmilch vom Taubentaler Hof.

 

Der tägliche Weidegang auf frischen grünen Eifelwiesen und die ausgewogene, natürliche Fütterung bilden optimale Rahmenbedingungen dafür, dass die Kühe gesund und glücklich sind. Das Futter wird zum größten Teil selbst angebaut und darüber hinaus kommt nur hochwertiges gentechnikfreies Futter, von persönlich bekannten Lieferanten und Partnern aus der Region, in den Futtertrog.

Das Besondere unserer Wohlfühl-Milch

Die  Wohlfühlmilch ohne Gentechnik ist eine „a2-Milch“ (benannt nach einer Beta-Kasein-Variante) ganz natürlichen Ursprungs, welche weltweit begeistert und aufstrebend den Milchmarkt, auf welchem vornehmlich die „a1-Milch“ weit verbreitet vorherrscht, erheblich ins Wanken bringt. Von marktüblicher Milch, die zweifelsfrei weiterhin wichtig ist, unterscheidet sich „a2-Milch“ nach anerkannten Untersuchungsergebnissen in ihrer Proteinstruktur, ein kleiner aber feiner Unterschied an Position 67 der betreffenden Sequenz. Dieses offenkundige Erbgut schlummert in einigen Kühen, was Familie Gerden gezielt in der Eifel promovieren.

 

Das „Fleckvieh“ gehört zu den Ur-Rassen in puncto Viehzucht, welche für die Abgabe der „a2-Milch“ von Natur aus prädestiniert sind. Diese Tiere geben zwar weniger Milch als moderne Kühe, jedoch generieren Sie die von etlichen Wissenschaftlern als Ur-Milch bezeichnete – die sogenannte „a2-Milch“, worauf das Augenmerk nun liegt.

 

Die behutsam gewonnene Wohlfühlmilch wird lediglich pasteurisiert, aber nicht homogenisiert, um sie zehn Tage gekühlt haltbar zu machen.

 

Heutzutage fühlen sich viele Menschen nach dem Verzehr von Milch nicht wohl mit ihrem Bauch. Warum aber fühlen sie sich nach dem Genuss dieser a2-Milch so gut, dass wir sie gar Wohlfühlmilch nennen? Nun, wissenschaftlich gesichert ist, dass sich a1-Milch und a2-Milch bei der Verdauung unterschiedlich verhalten. So können sich viele Menschen, die a2-Milch  genießen, einfach wohler fühlen. Wer sich nach dem Trinken von herkömmlicher Milch oft mit Bauchweh  herumplagen muss, kann möglicherweise mit unserer Wohlfühlmilch endlich wieder ein frisches und natürliches Produkt genießen und dabei wieder ein gutes „Bauch- Gefühl“ haben.

Deutschlandpremiere: Unsere Wohlfühl-Joghurts

ES IST SOWEIT! Ab sofort sind in allen unseren Supermärkten die neuen Wohlfühljoghurts in den Geschmacksrichtungen

- Vanille

- Stracciatella

- Erdbeer

- Pfirsich-Maracuja

- Kirsche

- Apfel-Kirsche-Zimt

- Heidelbeere im praktischen 200 g Becher

 

und als Naturjoghurt im 500 g Vorratsbecher erhältlich.

Verfügbar:

FEB

APRIL

JUNI

AUG

OKT

NOV

DEZ

JAN

MÄRZ

MAI

JULI

SEPT

Es handelt sich um ein Naturprodukt, deshalb kann die Verfügbarkeit immer leicht variieren.

Unsere regionale Wohlfühlmilch von Familie Gerden aus Kall

UNSERe REGIONALe

Wohlfühlmilch

von Familie Gerden aus Kall